Aktualisierung vom 19.9. unten

Liebe Leute,

hier der aktuelle Stand der Vorbereitungen der

Buddhistischen Gemeinschaft Gelnhausen, Untergruppe Engabu GN

für den  Klimastreik am 20.9.2019 in Frankfurt

Wir werden gemeinsam mit dem Zug nach Frankfurt fahren.

Wir treffen uns um 10.30 h vor dem Bahnhof Gelnhausen. Bitte pünktlich da sein, damit wir sehen können, welche/wie viele Gruppenkarten wir brauchen. Es kann sein, dass an diesem Tag etwas Andrang am Fahrkartenautomaten ist.

Wir fahren dann gemeinsam zur Kundgebung nach Frankfurt. Diese wird um 12.00 h vor der Alten Oper sein.

Wer direkt dort hinkommt, wartet auf die anderen Engabus am besten ab 11.45 h am Ostausgang des U-Bahnhofs Alte Oper (Richtung Freßgass´/Hauptwache).

Mit Fragen oder Anregungen wendet ihr euch bitte an.

Aktualisierungen werden hier am 3. September und am 19. September hier erscheinen.

Mögen alle Wesen glücklich sein! (Auch das große Wesen Gaia!)

Horst

Liebe Leute,

da sich inzwischen auch in Gelnhausen eine Klimastreik-Gruppe gebildet hat, stellt sich die Frage,
ob wir nach Frankfurt fahren oder vor Ort bleiben.

In Gelnhausen findet ein Klimafest auf der Müllerwiese von 11 bis 15 Uhr statt.
Ich tendiere dahin, in Gelnhausen zu bleiben. Vielleicht gelingt es uns perspektivisch,
durch eine Mitarbeit in dieser Gruppe Leute für den Dharma zu interessieren:
angewendetes Mitgefühl auf einer logischen und ethischen Basis. Lasst uns das heute Abend
am Rande des Meditationsabends besprechen.

Doch wie das auch ausgeht: wir treffen uns AUF JEDEN FALL morgen,
am Freitag, wie geplant um 10.30 h am Gelnhäuser Bahnhof, sodass auch Leute,
die bei der Vorbesprechung heute Abend nicht dabei sind, mitkommen können.
Wir fahren dann entweder nach Frankfurt oder gehen zur Müllerwiese. Leute,
die von auswärts kommen, können mich von heute ab 21.30 h bis 23.00 h oder morgen anrufen.

Es gibt übrigens von Triratna Essen ganz tolle Schilder für die Klimademo.
Leider kann ich sie nicht ausdrucken. Wenn das eine/r von euch könnte und sie morgen mitbrächte
wäre das supertoll. Und wenn er/sie mir das noch vorher mitteilen könnte, dann wäre das allertollst.

Leute, lasst uns den morgigen Tag (der übrigens im rot-rot-grünen Thüringen ein Feiertag ist!)
zum Tag des praktizierten Mitrgefühls werden.
Kommt und motiviert weitere Leute mitzukommen.

In diesem Sinne: bis morgen (ich zähl´ auf euch!)