Maha Karuna
nach Maha Ghossananda


Wenn ich zu jemandem gut bin, dann wird er oder sie Güte erfahren und ist fähig auch zu anderen gut zu sein.

Wenn ich nicht gut bin, wird in der anderen Person Ärger und Hass eine Heimstatt finden und dies auch an andere weitergeben.

Wenn die Welt nicht gut ist, dann ist es meine Aufgabe mich um so mehr zu bemühen, gut zu sein.

Den anderen beschützen ist das gleiche wie mich selbst zu schützen.

Wenn ich die anderen respektiere, ihnen helfe, dann diene ich allen Buddhas - überall.

Das nennt man Maha Karuna das ganz große Mitgefühl.

Mitgefühl ist ein geistiger Zustand des Glückes.

Wenn wir uns selbst mit Achtsamkeit beschützen, so schützen wir auch die anderen.

Schützen wir andere Lebewesen durch mitfühlendes Handeln, dann schützen wir auch uns selbst.

Freundinnen und Freunde, lasset uns Maha Karuna in die Welt tragen!
 
 



Zur Hauptseite des ÖkoBüro Hanau
Zur Heimatseite kommundsieh.de
Zur Übersicht buddhistische Bücher
Zum Pali-Kanon
Zu den Freunden des Westlichen Buddhistischen Ordens
Zur Deutschen Buddhistischen Union
Zum Internationalen Netzwerk engagierter Buddhisten